Navigation überspringen

Klinikarchitektur

Die historisch gewachsene Architektur unserer Einrichtung verbindet den sympathischen Charme klassischer Kurhausatmosphäre mit dem Fortschritt und der Dynamik zeitgenössischer Baukunst.

Als zentraler Anlaufpunkt für alle Patienten und Gäste dient der „Julianenhof“. Das jüngste Gebäude unserer Einrichtung ist die Schnittstelle zu den Bettenhäusern. Er beherbergt mit seiner großzügigen, lichtdurchfluteten Eingangshalle den Rezeptionsbereich und den Speisesaal für alle Patienten des Rehazentrums.

Ein harmonisches Spiel ansprechender Farben und großzügiger Glaselemente schaffen eine angenehme, freundliche und moderne Atmosphäre.

Ein Großteil der Therapie- und Funktionsräume befinden sich ebenfalls, neben einem geschmackvoll eingerichteten Wohnbereich, im „Julianenhof“.

Im „Fürstenhof“, der angrenzenden Wandelhalle und dem damit verbundenem Kurmittelhaus lässt sich die historische Atmosphäre spüren.

Unter Denkmalschutz stehend, wurde erst 2020 die aufwendige Sanierung des Fürstenhofs abgeschlossen. Ein Prunkbau aus dem Jahre 1918, der einen ganz besonderen Flair der Zeitgeschichte erleben lässt. Moderne Patientenzimmer, Therapie- und Versammlungsräume sind dort untergebracht.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: