Navigation überspringen

RV-Fit

Herzlich willkommen im PiZ vom Rehazentrum Bad Eilsen

Prävention im Zentrum

Das RV-Fit Programm ist ein kostenfreies Trainingsprogramm mit Elementen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung für ein ganzheitlich verbessertes Lebensgefühl. Teilnehmen können alle Versicherten mit ersten körperlichen und/oder psychischen Beschwerden, bei denen keine schweren Erkrankungen oder Einschränkungen vorliegen, die eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme erfordern.

Das Konzept ist multiprofessionell im Rahmen einer geschlossenen Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern angelegt und kann im PiZ nach verschiedenen Schwerpunkten (RV Fit Vital/RV Fit Balance) gewählt werden

 

RV Fit Vital

Das RV Fit Vital dient vordergründig der Stärkung der körperlichen Gesundheit und hat seine Schwerpunkte in der Bewegungstherapie. Im Rahmen von u.a. einer sportmotorischen Testung gibt es Rückmeldungen über den aktuellen körperlichen Status.

RV Fit Balance

Das RV Fit Balance richtet sich hauptsächlich um die Stärkung der seelischen Gesundheit sowie der Resilienz. Hierfür werden u.a. Entspannungstechniken erlernt und die Themenschwerpunkte Stressbewältigung sowie gesunder Schlaf inhaltlich thematisiert neben einem Achtsamkeitstraining. 

RV Fit für Firmengruppen

Ein Präventionsprogramm speziell abgestimmt auf die Wünsche und Bedürfnisse von Unternehmen mit entsprechenden Schwerpunkten. Grundsätzlich wird versucht, Gruppen mit Beschäftigten aus demselben Betrieb oder alternativ aus derselben Berufsrichtung zu bilden. 

RV Fit für junge Erwachsene

Das Präventionsprogramm Präzubi ist speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse von jungen Erwachsenen und Auszubildenden. Die Themen körperliche und seelische Gesundheit werden gleichermaßen aufgegriffen. Grundsätzlich wird versucht, Gruppen von Teilnehmenden derselben Altersgruppe zu bilden.

RV Fit Ergänzung BeBePrä

Das Projekt „Stärkung von Bedarfs- und Bedürfnisorientierung in der Prävention" erweitert das bestehende RV Fit Programm. Ein vielfältigeres (Kurs-) Angebot trägt dazu bei, dass die Teilnehmenden ihre Trainingsphase individueller gestalten können und berufsbedingte Bedürfnisse berücksichtigt werden. 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten und Sie sich direkt anmelden möchten oder mehr Informationen benötigen, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die Webseite der Deutschen Rentenversicherung. 

Machen Sie mit - so geht´s

Sollten Sie unklar sein, ob Sie an der Präventionsmaßnahme teilnehmen können, so nehmen Sie gerne im Vorfeld mit uns Kontakt auf.

Wie ist der Ablauf?

1. Startphase

7 Tage stationär im PiZ

Im Rahmen der drei Themenfelder Bewegung, Ernährung und Resilienzförderung/ Selbstmanagement werden die Zusammenhänge zwischen Lebensstil und der Entstehung/Beeinflussung von Krankheiten thematisiert.

2. Trainingsphase

12 Wochen berufsbegleitend bei einem heimatnahen Anbieter

In speziell für das RV Fit-Programm zugelassenen Einrichtungen, findet regelmäßig ein- oder zweimal wöchentlich das Training statt. 

3. Eigenaktivitätsphase

ca. 3 Monate

Im weiteren Verlauf sollen die Versicherten die erlenten Hinweise und Anregungen im Alltag eigenständig umsetzen.

4. Auffrischungsphase

3 Tage stationär im PiZ

Hier werden Ihre persönlichen Erfolge oder auch aufgetretene Probleme gemeinsam reflektiert. Wir beraten Sie dabei, eine Strategie für die Zukunft zu entwickeln.

Sie beziehen ein komfortables Einzelzimmer im Präventionszentrum des Rehazentrums Bad Eilsen. Dort stehen Ihnen Gemeinschaftsräume für die Freizeit zur Verfügung, um auch nach Ihrem Tagesprogramm den Gruppenkontakt zu pflegen.
Sie kochen gemeinsam gesunde und schnelle Gerichte und lernen, welche Lebensmittel Ihnen besonders gut tun.

Sie üben körperschonende Alltagsbewegungen und kräftigen mit dem Training Ihre Muskulatur für eine stabile Körperhaltung.

Sie üben aktiv loszulassen und lernen Tricks, mit denen Sie auch in stressigen Zeiten zur Ruhe kommen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Angeboten

Über die Webseite des RV Fit Programmes : www.rv-fit.de oder direkt über einen elektronischen Antrag der Deutschen Rentenversicherung. 

 

Mitmachen kann jeder, der sich in einem aktuellen Beschäftigungsverhältnis befindet und bei der Deutschen  Rentenversicherung versichert ist.

Leider ist die Teilnahme für Personen, die nicht bei der Deutschen Rentenversicherung versichert sind, ausgeschlossen. Ferner können Versicherte, die derzeit arbeitslos oder arbeitsunfähig ("Krankgeschrieben") sind nicht an der Maßnahme teilnehmen. Ein aktueller Bezug von Rentenleistungen (Altersrente oder Erwerbsminderungsrente) bzw. deren Beantragung schließen eine Teilnahme an der Prävention ebenfalls aus.
Sollten bei Ihnen schwerwiegende Erkrankungen bekannt sein, die Ihre körperliche oder seelische Belastbarkeit deutlich einschränken, könnte stattdessen eine Rehabilitationsmaßnahme für Sie das Richtige sein -  so geht's 

Sollten Sie unklar sein, ob Sie an der Präventionsmaßnahme teilnehmen können, so nehmen Sie gerne im Vorfeld mit uns Kontakt auf.

Zielgruppe sind gesunde Versicherte mit ersten gesundheitlichen Beeinträchtigungen und/oder beruflichen Belastungsfaktoren.  Das Konzept ist multiprofessionell im Rahmen einer geschlossenen Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern angelegt. Es werden bewegungstherapeutische Inhalte unter Einbeziehung von Medizinischer Trainingstherapie (Krafttraining an Geräten), Ergometertraining, Walking/Nordic Walking im Park sowie Gymnastik in der Sporthalle angeboten. Außerdem wird ein Leistungsprofil in Bezug auf Ihre Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit erstellt. Im psychologischen Bereich wird es in gruppentherapeutischen Seminaren um die Themen Stressbewältigung und Entspannungstraining gehen. Mit der Zielsetzung einer gesunden Ernährung werden theoretische Inhalte vermittelt und durch eine praktische Umsetzung in unserer hochwertigen Lehrküche abgerundet. 

Die Deutsche Rentenversicherung trägt die gesamten Kosten für die Präventionsmaßnahme sowie die Reisekosten. Die Arbeitgeber stellen ihre Mitarbeiter für die Dauer der stationären Phasen (siebentägige Start- und dreitägige Auffrischungsphase) unter Entgeltfortzahlung frei. Während der Trainingsphase (bei einem heimatnahen Anbieter) werden die Fahrtkosten sowie die Kosten für das Gesundheitstraining von der Deutschen Rentenversicherung gezahlt. Eine Zuzahlung ist nicht erforderlich.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, das eine einzeltherapeutische Behandlung (z.B. Einzelgespräche, Einzeltherapien) sowie balneophysikalische Behandlungen (z.B. Lymphdrainage, Kältekammertherapien) explizit nicht Bestandteil der Präventionsmaßnahmen sind. Leider können wir für keine Kinderbetreuung während Ihres stationären Aufenthaltes sorgen und auch keine Haustiere aufnehmen. Die Betten in unseren Zimmern sind bis zu einem Körpergewicht von 135kg zugelassen. 
 

Illustrationen unserer Präventanden-Gruppen

Ich berate Sie gerne!

Ansprechpartner-Coach

Uwe Dreyer

Telefon: 05722 - 887 3220

horst-uwe.dreyer@rehazentrum-bad-eilsen.de