Navigation überspringen

RV-Fit

im Rehazentrum Bad Eilsen

Zielgruppe sind gesunde Versicherte mit ersten gesundheitlichen Beeinträchtigungen und/oder beruflichen Belastungsfaktoren. Aufgrund von Belastungsgrenzen des Mobiliars, ist eine Aufnahme zur Prävention in unserem Zentrum für Versicherte mit einem Körpergewicht bis 135kg möglich. Das Konzept ist multiprofessionell im Rahmen einer geschlossenen Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern angelegt.

Machen Sie mit - so geht´s

Es werden bewegungstherapeutische Inhalte unter Einbeziehung von Medizinischer Trainingstherapie (Krafttraining an Geräten), Ergometertraining, Walking/Nordic Walking im Park sowie Gymnastik in der Sporthalle stattfinden.
Im psychologischen Bereich wird es in gruppentherapeutischen Seminaren um die Themen Stressbewältigung und Entspannungstraining gehen, 
während im Bereich Ernährung die theoretischen Inhalte einer gesunden Ernährung auch in der Praxis im Rahmen einer gemeinsamen Lehrküche ausprobiert werden sollen.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, das eine einzeltherapeutische Behandlung (z.B. Einzelgespräche, Einzeltherapien) sowie balneophysikalische Behandlungen (z.B. Lymphdrainage, Kältekammertherapien)  explizit nicht Bestandteil der Präventionsmaßnahmen sind.


Wenn Ihrerseits ein Bedarf an entsprechenden Einzeltherapien bestehen sollte, so bitten wir Sie zusammen mit Ihren behandelnden Ärzten zu prüfen,
ob nicht eventuell ein Bedarf an medizinischer Rehabilitation oder für vom Hausarzt/Facharzt rezeptierbare Therapien zu Lasten der Krankenkassen vorliegen.
 

Zunächst findet die Startphase über fünf Wochentage (Montag bis Freitag) im Rehazentrum Bad Eilsen statt. 
Im Rahmen der drei Themenfelder Bewegung, Ernährung und Resilienzförderung/ Selbstmanagement werden die Zusammenhänge zwischen Lebensstil und der Entstehung/Beeinflussung von Krankheiten thematisiert.

Daran anschließend erfolgt die berufsbegleitende Trainingsphase am Heimatort über drei Monate, in der regelmäßiges Training ein- bis zweimal wöchentlich stattfinden soll. Hierbei werden die Versicherten durch heimatnahe Trainingseinrichtungen betreut, die von der Rentenversicherung hierfür zugelassen wurden.

Im weiteren Verlauf sollen die Versicherten in der dreimonatigen Eigenaktivitätsphase die erlernten Hinweise und Anregungen im Alltag umsetzen.

Den Abschluss bildet ein Auffrischungstag im Rehazentrum Bad Eilsen oder alternativ ein ausführlicher telefonischer Nachsorgeimpuls, bei dem die Umsetzung der Anregungen in den Alltag besprochen werden und ggf. Barrieren erkannt werden sollen. Durch hilfreiche Anregungen wollen wir Ihnen auch an dieser beratend zur Seite stehen.

 

Sie üben körperschonende Alltagsbewegungen und kräftigen mit dem Training Ihre Muskulatur für eine stabile Körperhaltung.
Sie kochen gemeinsam gesunde und schnelle Gerichte und lernen, welche Lebensmittel Ihnen besonders gut tun.

Sie beziehen ein komfortables Einzelzimmer im Präventionszentrum des Rehazentrums Bad Eilsen. Dort stehen Ihnen Gemeinschaftsräume für die Freizeit zur Verfügung, um auch nach Ihrem Tagesprogramm den Gruppenkontakt zu pflegen.

Sie üben aktiv loszulassen und lernen Tricks, mit denen Sie auch in stressigen Zeiten zur Ruhe kommen.